Nutzungsbedingungen Tutorials

Alle Tutorials von Wolke23 werden unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlicht. Sie dürfen vervielfältigt, verbreitet und bearbeitet werden - die Bedingung dazu ist die Nennung des Autors und ein Link zu www.wolke23.de .

Die Ursprünge des heutigen Internet

reichen in die 60er Jahre zurück, als der Mensch den Mond betrat und die Hippies das Zeitalter des Wassermanns heraufziehen sahen. Das amerikanische Verteidigungsministerium initiierte eine Vernetzung von Computern, um im Falle eines atomaren Angriffs militärische Daten retten zu können. 1969 demonstrierte Professor Leonard Kleinrock von der University of California in Los Angeles das Senden und Empfangen kleiner Datenpakete zwischen zwei Computern.


Man erkannte schnell,

daß auch der akademische Betrieb von der Möglichkeit profitieren würde, Forschungsergebnisse anderer Institute über das Netz abrufen oder diesen eigene Daten zur Verfügung stellen zu können. Dies wurde in den frühen 70er Jahren realisiert, so daß 1972 neben militärischen Einrichtungen 50 Universitäten am Netz angeschlossen waren.

Studenten dieser wissenschaftlichen Einrichtungen entdeckten

das Netz auf ihre Weise: Eine Art "black board" war ihr Wunsch, ein Nachrichtenbrett "für Mitfahrgelegenheiten, Jobs, Wohnmöglichkeiten, Reisepartner oder die Möglichkeit, einfach nur zu diskutieren und zu labern. So entstand das Usenet, die Hauptader der heutigen Newsgroups" [1].

Anfang der 80er Jahre wurde

der militärische Teil ausgegliedert, und das Internet trat aufgrund seiner zivilen Nutzung und neuer Datenübertragungsprotokolle den Siegeszug an. Denn Anfang der 90er Jahre hat das CERN, das internationale Kernforschungszentrum in Genf, das "World Wide Web" entwickelt, kurz "WWW" oder Web genannt. Dieser Teilbereich des Internets läßt sich bequem über eine grafische Oberfläche bedienen und erlaubt den Einsatz grafischer Elemente.

Was wir heute unter "Internet" verstehen,

"ist nicht ein einziges homogenes Netz, sondern ein Verbund aus vielen kleinen, territorial oder organisatorisch begrenzten Netzen." [1] Mehrere Millionen User (Benutzer) sind täglich online (im Internet) und nutzen es, um sich zu informieren, zu recherchieren, zu lernen oder zu kommunizieren (vor allem per eMail).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *