Aktueller Stand und Entwicklungen im Cloud Hosting

Bisher war das Mieten von Servern immer mit Risiken verbunden. Denn fand hier eine höhere Belastung statt, konnte man Ausfälle vorfinden. Wurde die Verbindung für Online-Shops oder ähnliche Angebote genutzt, bedeutete dies Verluste. Damit solche Probleme der Vergangenheit angehören sollen, bieten Unternehmen heutzutage das Cloud Hosting an.

Bei dem Cloud Hosting handelt es sich um eine weiterentwickelte Art des ursprünglichen Hostings. Weiterhin werden dabei Dateien auf Servern gesichert und für den Abruf bereitgestellt. Doch daneben ermöglichen die modernen Technologien große Vorteile.

Vorteile von Cloud Hosting im Blick

Cloud Hosting zeichnet sich durch eine sehr hohe Stabilität aus, die durch das Verbinden verschiedener Komponenten möglich wird. Kunden müssen sich also nicht mehr länger für einen Server entscheiden, sondern buchen einfach die Leistung, die auch benötigt wird.

Umsetzen lassen sich dadurch recht schnell individuelle Wünsche. Kunden können also bei Bedarf weitere Prozessoren buchen oder den verfügbaren Arbeitsspeicher erweitern. Steuern lässt sich dabei auch der zugelassene Traffic und die Möglichkeit für ein Backup. So können mehrmals im Monat Sicherheitskopien erstellt werden, welche dann, falls Dateien unabsichtlich gelöscht werden, zur Wiederherstellung herbeigeholt werden können. So wird ein hohes Maß an Flexibilität geboten.

Schätzen wir man diese Vorteile besonders bei Online-Shops und sonstigen Anbietern. Denn hier können die Besucherzahlen über Nacht die bisherigen Werte überschreiten und damit für sehr langsame Ladezeiten oder gar Fehlermeldungen sorgen. Als Betreiber kann man dann schnell reagieren und die Leistungen erhöhen. Sollte die Nachfrage sinken, ist wieder eine Verringerung möglich.

Cloud Hosting aktuell

Durch Cloud Hosting können Unternehmen die Leistungen unkompliziert abrufen die gerade benötigt werden – Foto: © kbuntu – Fotolia.com

Cloud Hosting erfreut sich derzeit einer hohen Beliebtheit. Denn Unternehmen und Privatpersonen können hier unkompliziert gerade die Leistungen in Anspruch nehmen, die auch gebraucht werden. Beratungen erhalten Kunden dabei von eigenen IT-Experten oder direkt vom Anbieter, welcher die wohl benötigten Mengen analysiert und damit einiges an Arbeit abnimmt.

Bieten können die Entwickler hinter dem Cloud Hosting, trotz des noch jungen Alters, gute Leistungen. Server laufen in der Regel stabil, Änderungen werden schnell durchgeführt und die Verwaltung bleibt übersichtlich. Interessant ist dabei zu sehen, dass auch der sich Preis in einem guten Rahmen Befindet, was bei einem direkten Vergleich gut gesehen werden kann.

Denn obwohl die Leistungen pro Stunde abgerechnet werden, ist die Summe im Monat meist immer noch niedriger, als wenn Unternehmen große Serverfarmen erwerben und betreuen müssten. Zudem kann man beim Cloud Hosting mit schnellen Reaktionen bei Problemen rechnen, wobei vom Support neben der Kontaktaufnahme per E-Mail auch Telefonnummern sowie direkte Chats bereitgestellt werden.

Das Hosting der Zukunft

In der Zukunft können Kunden damit rechnen, dass Cloud Hosting nicht nur noch individueller wird, sondern ebenso auch schneller. Besucher der Online-Shops, Apps und normalen Webseiten freuen sich also über geringere Wartezeiten – auch ein Vorteil gegenüber der Konkurrenz.

Entwickler des Hostings werden die Pakete sicherlich schon bald mit verschiedensten Anwendungen erweitern. Kunden können sich dann einzelne Angebote direkt vorinstallieren lassen und zahlen für die Nutzung einen festen Monatsbetrag. Software für Online-Shops wird dann ebenso einfach zu nutzen sein, wie Tools für die Projekt- und Mitarbeiterverwaltung in Unternehmen.

Ein noch so junger Bereich, wie das Cloud Hosting, hat eine große Zukunft vor sich. Zu vermuten ist, dass der Dienst schon bald das bekannte Hosting ablösen wird und damit erreicht, dass Kunden wirklich nur für die Leistungen zahlen, die auch benötigt werden. Lohnen dürfte sich das Buchen des Angebots sicherlich schon jetzt.

Interessierte Personen am Cloud Hosting werden bei der Suche nach Angeboten Hilfe von cloudlist.de erhalten. Auf der Webseite werden einige aktuelle Anbieter vorgestellt und verglichen. Wolke23 hat sich aufgrund dieser Empfehlung im Bereich Cloud-Hosting für eine Zusammenarbeit mit Domainfactory (Betreiber von JiffyBox) entschieden und ist damit sehr zufrieden.

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Cloud Hosting hört sich zwar toll an, allerdings habe ich bei den ganzen Cloud Systemen überhaupt kein Vertrauen in den Datenschutz.

  2. Cloud Hosting ist auch toll finde ich und wird immer populärer. Es gibt doch auch kostenlose Lösungen wir zum Beispiel die Software ownCloud die man sich auf seinem Hosting Paket installiert. Somit hat man quasi seine eigene Cloud.

  3. @Harald: Ja das gleiche Problem sehe ich bei dem neuen „wir müssen alle auf Clouds umrüsten“ – Hype auch. Wobei man die großen Vorteile der Clouds, wie zum Beispiel fast immer Zugriff auf seine Daten zu haben, nicht ganz vergessen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.