Migration von Joomla 1.0 zu Joomla 1.5 – Test 1

Langsam wird es Zeit, mit der ersten Joomla 1.0-Installation zu migrieren. Von mehreren habe ich mir diejenige ausgesucht, die am Einfachsten schien: Eine überschaubare Zahl an Artikeln, aber vor allen Dingen: Wenig installierte Komponenten. Auf den JOS-Editor kann ich verzichten, sh404SEF liegt auch in einer 1.5-Version vor und die Sitemap-Komponente lässt sich ebenfalls durch eine andere ersetzen, ohne dass Daten übernommen werden müssen. Sogar das Template hat der Styler in einer 1.5-Version bereits zum Download bereit gestellt. Also liegt der Fokus ganz easy auf Joomla. Ganz easy?

Zwei Beispiele im Netz deuten jedenfalls darauf hin, dass es einfach sein sollte: Ein Tutorial von Hagen Graf (allerdings vom 07.01.08) und ein Video desselben Autors vom 08. Mai 2008. Also startete ich – mit der Migration von Joomla 1.0.15 zu der aktuellen Version 1.5.7 bei all-inkl.de.

Vorarbeiten:

  1. Sicherung aller Daten des Webspaces.
  2. Sicherung der MySQl-Datenbank mittels MySQlDumper
  3. Erstellen einer Subdomain für die vorläufigen Arbeiten an der 1.5-Seite
  4. Einrichtung einer zweiten MySQL-Datenbank für Joomla 1.5
  5. Hochladen von Joomla 1.5.7, erreichbar unter der Subdomain.

Soweit alles easy. Ab dann wird es speziell. Auf joomla.org gibt es einen Migration-Guide, zuletzt aktualisiert am 02.09.08 – sehr hoffnungsvoll. Er führt zum Download auf Joomla-Code. Dort findet sich jetzt eine Menge Zeug. Es ist klar, dass ich die migrator.zip brauche, die immerhin in einer 1.1 stable-version vorliegt – was mit dem ganzen anderen Zeug ist, wird nirgendwo klar. Also: Komponenten heruntergeladen und bei Joomla 1.0 installiert. Problemlos. Auch die Erzeugung der sql-Datei ist einfach.

Jetzt wird 1.5 installiert. Alles soll sein wie immer – erst beim Schritt 6 des Webinstallers ändert sich etwas: Man wählt aus „Migrations-Script laden“. Schon bei „Codierung alter Seite“ komme ich ins Grübeln, aber die Voreinstellung „iso-8859-1“ scheint richtig zu sein. Vermutlich muss auch ein Haken bei „Dieses Script ist ein Joomla 1.0-Migrationsscript“. Oder etwa doch nicht? Ich mache den Haken.

Nach dem Weiter gibt es die ersten Fehlermeldungen. Ordner seien nicht beschreibbar. Also erhalten die Ordner /installation/sql/migration sowie /temp/ ein 777.

Ich gehe über den Zurück-Button der Installation. Alle Einträge sind weg und müssen neu vorgenommen werden. Vorneweg: Ich muss dies so oft tun, dass allein dies bereits wahnsinnig machen kann.

Beim zweiten Versuch stimmt mit den Ordnern alles. Aber ich erhalte Meldungen, an deren Ende steht:

MySQL: Duplicate entry ‚1‘ for key

Erst nach mehreren weiteren Versuchen und Recherchen im Netz wird klar: Schon beim ersten Fehlversuch wurden Einträge in der Datenbank vorgenommen, die nun stören. Also rein in phpMyAdmin und alles gelöscht. Dummerweise kann ich nicht mehr über den Zurück-Button, da Joomla das Migrationsscript am Wickel hat. Dies soll ich auch laut einer Fehlermeldung umbenennen (keine Sonderzeichen etc) – in einem Forum steht, die Datei solle einfach migrate.sql heißen. Dummerweise lässt Windows kein Umbenennen mehr zu, da Joomla sich hartnäckig weigert, den Zugriff zu beenden.

Letztendlich muss ich die Installation wieder ganz von vorn beginnen, mit sämtlichen Angaben. Gleich gesagt: Auch dies ist nicht das letzte Mal. Wieder ernte ich Fehler:

Error at the line 10: INSERT INTO josjos_migrationjos_backlinks VALUES(1,“Home“,“index.php?option=comjos_frontpage&Itemid=1″,“component/option,comjos_frontpage/Itemid,1/“,““);

Query:INSERT INTO josjos_migrationjos_backlinks VALUES(1,“Home“,“index.php?option=comjos_frontpage&Itemid=1″,“component/option,comjos_frontpage/Itemid,1/“,““);

MySQL: Table ‚d008e66a.josjos_migrationjos_backlinks‘ doesn’t exist

Bei Fehler gestoppt

Warum will das Script ein Präfix „josjos_“ anlegen, statt eines einzigen „jos_“? ich bin ratlos. Probiere mehrfach herum, lade die sql-Datei auch direkt auf den Server, lösche dazwischen immer wieder die Einträge in der Datenbank, nichts hilft. Auf Joomlaportal finde ich einen entsprechenden Thread, der Thread-Ersteller hat sogar später das Problem allein gelöst – aber leider nicht verraten wie. Ganz großes Kino. Und dieser und andere Fundstücke im Netz verraten nur eins: Selbst wenn ein Problem gelöst wurde, tauchte bald wieder das Nächste auf.

Migration von Joomla 1.0 zu 1.5? Scheinbar ein Irrsinn. Nach einem verhunzten Nachmittag gebe ich zum ersten Mal auf.

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich hab da mal einen Tipp.

    im Unterverzeichniss deiner Joomla 1.5 Installation
    /installation/sql/migration steht nach erfolgloser Installation mit dem
    josjos Fehler eine Datei migrate.sql.
    Solange diese Datei da steht, kannst Du neu migrieren wie Du willst.
    Lösch die und trag beim Migrieren der Daten auch das jos_ Prefix ein.

    Dann sollte es laufen, habe auch 1 h damit verbracht.

  2. @Stephan

    danke für dein Hinweis.
    jetzt geht die Migration.

  3. Pingback: Migration von Joomla 1.0 zu Joomla 1.5 - Test 2 « AdSense, EasyComments, Google, Joomla, Migration, migrator, mtwMigrator, sh404SEF, Sitemap « Hosting Blog

  4. Joomla ist wirklich der letzte Rotz! Kann kaum glauben, dass wir damit unsere Zeit verschwenden müssen… Leider alles Altlasten irgendwelcher Kunden, aber ich glaube das war das letzte mal, dass ich diesen Haufen Müll angefasst habe.

    Wir müssen gerade nicht von Joomla 1.0 (!) auf Joomla 2.5, sondern haben hier auch noch ein Virtuemart Upgrade. Für Euch Entwickler da draußen: Lasst die Finger weg von diesem besch**** CMS und nehm was ordentliches. Meine Emfehlung: WordPress für kleine, TYPO3 für große Projekte.

    Egal, hilft alles nix und ich denke wir coden uns dann einfach unseren eigenen Migrator, da mittlerweile im Netz einfach nichts sinnvolles zu finden ist.

    So viel zu meinem Wochenende… Ich hasse Joomla!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.