1.3.2 Metadaten in PDF-Dokumenten

Ähnlich
wie Word-Dokumente enthalten auch PDF-Dateien meist allgemeine
Informationen über den Autor, den Namen des Programms mit dem
sie erstellt wurden, Erstellungs- und Änderungsdatum, sowie
eventuelle ergänzende Kommentare. Anders als bei herkömmlichen
Texten, kommt man jedoch an diese Informationen nicht ohne weiteres
heran. Das es aber doch recht einfach werden kann, zeigt ein Fall aus
dem Jahr 2006.

Damals
gab das Pentagon einen Untersuchungsbericht über die Erschießung
eines italienischen Geheimdienstagenten namens Nicola Calipari heraus
(er befreite der im März 2005 die Journalistin Giuliana Sgrena
als Geisel aus dem Irak und wurde kurz darauf von US-Soldaten
erschossen)

Im
PDF-Dokument waren Textpassagen geschwärzt worden. In diesem
Fall reichte das markieren der geschwärzten Teile und
anschließendes kopieren in den Editor aus, um sie im Klartext
lesen zu können.

Sicherere
PDF-Dokumente – Was kann man tun?

Eine
einfache Lösung bietet das Programm PDF Explorer
(http://homepage.oniduo.pt/pdfe) mit dem sich die Metadaten aus PDFs
auslesen und anpassen, bzw. vollständig löschen lassen. Die
Seite ist zwar auf Englisch verfasst, während der Installation
kann als Sprache jedoch auch "Deutsch" gewählt werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.