4.0 Schlusswort – Was noch zu tun bleibt

Die
Maßnahmen zum Schutz der Privatsphäre im Internet sind
natürlich nur ein sehr kleiner Teil der Gesamtproblematik.

Einen
Blick auf das, was vielleicht online noch auf uns zukommen wird,
bietet das fiktive Szenario der Zukunftsvision "Epic 2015",
eine Geschichte vollständiger digitaler Online-Überwachung
durch elitäre
Megakonzern-Monopole.

"Epic
2015" – Ein Flash-Video zur Zukunft des Internets

Doch
selbstverständlich hört Überwachung nicht im Internet
auf, ganz im Gegenteil.

Datenschutz
beginnt im Alltag

Sei es
der US-amerikanische "Patriots Act" oder die Einrichtung
von "Anti-Terror-Datenbanken" – noch nie zuvor war unsere
alltägliche Privatsphäre so gefährdet wie heute! Und
wer bereits die Risiken für den Datenschutz
im Internet gesehen hat, kann nachvollziehen, welche Auswirkungen das
im realen Leben haben
kann….

Wer sich
verständlich und für Einsteiger verständlich über
die Überwachung im Alltag informieren will, dem
empfehle ich die folgenden Links

"Alltag
Überwachung" – Eine Online-Videoserie der Tagesschau (DE)

Panopticom
– Ein kleine interaktive Flash-Animation zum Mitmachen (DE)

Wie weit
die Überwachung schon fortgeschritten ist, zeigt sich u.a.
daran, dass die US-Regierung Herstellerfirmen von Farblaserdrucker
dazu veranlasste, Techniken in ihre Produkte einzubauen die eine
exakte Zuordnung des gedruckten Schriftstücks zu einem
bestimmten Drucker ermöglicht. Offiziell richtet sich diese
Maßnahme gegen (Geld-)Fälscher, allerdings lässt sich
diese Technik ebenfalls vortrefflich zur Überwachung nutzen.

Des
weiteren wird Hitachi voraussichtlich noch in diesem Jahr (2007)
RFID-Staub herstellen können, das sind RFID-Chips die so dünn
sind (Maße 0,05 x 0,05 mm mit einer Dicke von 5 Mikron), dass
sie sich problemlos in Papier (wie etwa Eintrittskarten oder
Geldscheine) einarbeiten lassen (worum es sich bei RFID handelt und
welche Bedeutung RFID für die Überwachungsgesellschaft
hat, erklärt sich unter anderem in den Videos der Tagesschau)

Für
weitere Fragen zu Themen des Datenschutzes in- und außerhalb
des Netzes stehe ich (inklusive meiner recht umfangreichen Linkliste)
gerne zur Verfügung.

Kontakt

Der
Autor ist zu erreichen unter der Jabber-ID:
zazengate@jabber.ccc.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.